Polo Test- und Qualtage

 

 

Nach dem ersten rollout vor einiger Zeit zogen wir uns wieder in die heimischen Garagen zurück, um die nächsten Schritte abzusprechen.

 

Polo_Testtag_1

 

Wir kamen zu dem Egebnis unsere subjektiven durch objektiv nachweisbare Eindrücke bestätigen zu lassen und da gibts nur eine Möglichkeit... Der Prüfstand.

 

Gesagt, getan!

Das dort erzielte Ergebnis stellte sich zwar rein leistungsmäßig als zufriedenstellend heraus, doch die Leistungskurve ließ noch weitere Optimierungsmöglichkeiten zu.

 

 

Chip, chip, hurra! Mit neu programmierter Software gings abermals zum Testen, was wir auch gleich dazu nutzten unser neues Zelt- Equipment unter Realbedingungen zu testen.

Die Änderungen an Kartoffelbrei waren spürbar, doch auch diesmal wollten wir uns nicht auf unser Gefühl verlassen und was tut man da??? Ahnungslos

 

 

Polo_Testtag_2

 

Richtig; abermals musste ein Prüfstand herhalten, um der neuen Software auf den Zahn zu fühlen.

Die geänderten Parameter zeigten ihre Wirkung, doch es konnten abermals Feinheiten gefunden werden, welche noch am gleichen Tag behoben werden konnten.

 

Nun darf sich unser Hexenbesen erst einmal eine kleine Pause gönnen, schließlich steht in ca. drei Wochen bereits das erste Saisonrennen in Grenderich auf dem Plan!

 

 

A propos Rennen... bei mir ist alles beim Alten, sprich meine Diva zickt unermüdlich rum und bereitet mir bereits vor der Saison unendlich viele schlaflose Nächte. Von einem Testlauf oder einer Einstellfahrt bin ich noch weit, weit entfernt... Es bleibt also spannend!

 

 

 

Polo Testfahrt

 

 

Am gestrigen Samstag fand der erste Testtag für dieses Jahr statt.

 

Da mein Wagen noch nicht fahrbereit ist, fanden die auf einem stillgelegten Werksgelände angesetzten Tests ohne meine Heidi statt.

 

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten ohne vernünftigen Ladedruck konnte am Ende ein defektes/verstelltes elektronisches Ladedruckregelventil als Übeltäter entlarvt werden.

 

Danach lief der Wagen wie ein Uhrwerk und scheinbar haben die Veränderungen dieses Winters erneut Früchte getragen. So konnte der Ladedruck erneut um 0,3bar erhöht werden & auch das neue Fahrwerk zeigt sich den Anforderungen mehr als gewachsen.

 

Doch Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte; dies gilt umso mehr wenn die Bilder bewegt sind...


 

Update 24.01.10: Bilder vom Besuch im Ringwerk sind hier online

So hab mich mal ein bisschen im Archiv umgeschaut
und hab euch mal ein kleines Video von den
"alten Zeiten" online gestellt





Am Sonntag gings mim 3L 24V vom Turboboost iwa de Ring, un das verdammt schnell wenn ich das do mol sagen darf. Unser Turboboost hat mol wie imma widda alles geb, und das bis an de Adenauer Forst dort hats uns dann es erste mol so richtig rausgedreht. Wies weiter geht seht selbst.


Hier die ersten Testfahrten vom Kawa Kart!!!!
Tach Leutz!
Wieder einmal geht ein aufregendes und sehr
anspruchvolles (für Mensch und Maschine ) Wochenende
zu Ende, diesmal aber mit nicht so guten Ergebnissen .
Beim 3. Mofarennen in Mainzweiler sah es eigentlich nicht
so schlecht aus. Beim Chaosteam 2 mim Peffer
schlug dann aber schon in der ersten Runde
die Defekthexe zu. Wegen abgerissener Kette
verlor de Peffer un sei Team über eine Stunde Zeit.
Auch unser Airbeast wurde in der letzten halben Stunde
von der Defekthexe dahingerafft :cry:.
Durch immer noch nicht feststellbaren Defekt fielen wir
auf Platz 14 liegend aus.
Etwas erfreuliches gibt es aber natürlich auch zu Berichten.
Die Hubraumastronauten mim Eric fuhren in der Klasse bis
80ccm auf den 6. Platz mit 133 Runde und direkt dahinter die Scuderia Hallmanns Hasen (Joe, Schmidie, Mirco un de Cätscha) mit 131 Runden.
Die Sportfreunde Anus fuhren beim ersten mal einen guten 15. Platz heraus (sin halt faschd all Pälza).
Dank an alle die da waren, war mal wieder ein geiles Mofarennen
und ich denke nächstes Jahr sehen wir uns wieder mit einer noch
besseren Rennmaschine!!!!!


Ps. Bilder sind online

Hier hat unser Turboboost mal wieder seiner Fantasie und seiner Langeweile freien Lauf gelassen.



Das Chaosteam tretet dieses Jahr zum 3. mal am Mofa Rennen in Mainzweiler teil. Hier seht ihr die ersten Testfahrten mit Airbaest
nach der Einfahrphase des 70ccm Zylinders vom Parma!!!