Wertungsmodus Bergmeisterschaft

 

Gefühlt liegt unser Saisonfinale gerade erst hinter uns und doch sind seid diesem Event auch schon wieder über vier Wochen vergangen. Vier Wochen in denen sich auch bereits einiges getan hat, ein neuer Verein zur Durchführung der Bockenauer Veranstaltung wurde aus der Taufe gehoben, einige Autos sind bereits bis auf die Karosse zerlegt und auch die letzten noch schwelenden Proteste wurden nun endlich abgearbeitet. Manch einer, darunter auch ich hat diese ereignisreiche Saison noch einmal Revue passieren lassen und sich so seine Gedanken- und Rechenspiele dazu gemacht! Mal wieder im Fokus stand dabei eine uralte Chaosteam Hassliebe, namentlich mit "dem bösen Streicher" in der Hauptrolle. Vorweg an alle Veranstalter, die ihn noch immer als Allheilsbringer bzgl. der Starterzahlen ihrer Veranstaltung verehren:

NEIN, wir werden keinen neuerlichen Antrag bzgl. der derzeitigen Regelung auf der Sportfahrertagung stellen! Man darf also entspannt durchatmen und den eingeschlagenen Irrweg weiter bestreiten! Was natürlich nicht heißen soll, dass etwaige Vorhaben teamfremder Antragssteller von uns boykottiert werden! Ganz im Gegenteil... Ihr seid nicht allein tongue-out

Da die letzten Jahre gezeigt haben dass eine evtl. Reglementänderung stets auch von einem gelungenen Auftreten der Vortragenden und ihrer Argumente abhängig ist, habe ich weder Kosten noch unendliche Mühen gescheut um eine epochale Neuberechnung der diesjährigen Meisterschaftsergebnisse unter Einberechnung EINES Streichlaufes zu erstellen. Als Basis diente hierbei natürlich das offizielle NAVC Endergebnis, wobei in der Neuberechnung in jeder Klasse, bei jedem Fahrer sein schlechtestes Punkteergebnis gestrichen wurde (sofern dies überhaupt notwendig war)!

Erschreckendes... oder von manch einem auch erwartetes Ergebnis meiner hochkomplexen Auswertung:

  • Es hätte KEINE Verschiebung bei den Deutschen Meistern gegeben
  • Darüber hinaus hätte es in drei Klassen (aufgrund von Nichtteilnahme oder Defekte aller Teilnehmer oder Proteste, usw.) noch nicht einmal eine Änderung der aktuellen Gesamtpunktzahl gegeben!
  • Insgesamt gab es in der unten einzusehenden Neuberechnung lediglich zwei Teilnehmer, die ihre Position mit ihrem unmittelbar hinter bzw. vor ihnen stehenden Konkurrenten tauschen müssten!
  • Von 81 BM Teilnehmern wären somit nur 2,47 % durch Platztausch betroffen!

Es ist bei dieser Betrachtung fast schon symptomatisch, dass in beiden der erwähnten Fällen... WIR als Team davon unmittelbar betroffen sind bzw. wären! sealed

In der Klasse 10 hätte Tobias Küpper den Vizetitel geerbt, was denke ich aufgrund der gezeigten Leistungen in den von ihm bestrittenen Rennen sicherlich nicht unverdient gewesen wäre, hat er doch immerhin sogar drei Klassensiege und zehn weitere Podestplatzierungen eingefahren.

Den umgekehrten Fall hätten wir dann zugegebenermaßen in der Klasse 12 verdauen müssen, hier lag Marek Brust bei neun von zehn seiner gestarteten Rennen vor Nils Michel, wird in der Endabrechnung jedoch "nur" auf Platz drei und somit hinter unserem Corrado Treter geführt.

In meinen Augen war auch die Luft in den einigen Klassen durch Nichtteilnahme, Defekt, Unfall, Startverzicht, usw. relativ schnell raus, da bereits ein Defekt den Fahrern im dümmsten Fall (= vor Ort irreparabler Ausfallgrund Samstag im Training) nach dem Wochenende ca. 40 Punkte fehlen und sie somit den Rest der Saison unter "unter ferner liefen" an den Start gingen, was die Motivation und den Wettbewerb sicherlich nicht gefördert hat. Doch gerade der letzte Absatz ist Ansichts- bzw. Auslegungssache, es mag auch Gegenbeispiele geben! Kein Gegenbeispiel gibt es hingegen bei dem auf Fakten basierenden Thema der Tabellenreihenfolge.

So denn, ich hoffe diese Zeilen haben den ein oder anderen zumindest zum Nachdenken angeregt, man muss ja nicht gleich seine eingeschlagene Richtung um 180 Grad ändern.

P.S. Beim Tippen dieser Zeilen musste ich hin & wieder schmunzeln, sehe ich doch meine Kritiker (bzw. die Kritiker meiner dargelegten Ansicht) mit hochrotem Kopf dieses Pamphlet lesen und zeitgleich verzweifelt in den Ergebnislisten der Vorjahre blättern um eine Gegenthese zu suchen! Euch allen - auch oder besonders den Suchenden wünsche ich viel Erfolg, eure Flipcharts könnt ihr mir dann ja am 16.11.2019 bei der WDSM Feier im Hunsrücker Hof präsentieren!

Bis dahin wünsche ich euch alles Gute und viel Gesundheit