Donnerstag, 29. September 2016 17:10
  • (199 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich LON zum 26. Geburtstag! Alles Gute. (199 Tage)
  • (217 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Schlauch zum 30. Geburtstag! Alles Gute. (217 Tage)
  • (192 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Norman Klos zum 30. Geburtstag! Alles Gute. (192 Tage)
  • (193 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Schaf zum 32. Geburtstag! Alles Gute. (193 Tage)
  • (294 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Audi50Treter zum 33. Geburtstag! Alles Gute. (294 Tage)
  • (315 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Turbotommi77@web.de zum 33. Geburtstag! Alles Gute. (315 Tage)
  • (285 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich KASEBAER zum 34. Geburtstag! Alles Gute. (285 Tage)
  • (198 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich stig zum 34. Geburtstag! Alles Gute. (198 Tage)
  • (215 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Normi zum 36. Geburtstag! Alles Gute. (215 Tage)
  • (108 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Vogel zum 36. Geburtstag! Alles Gute. (108 Tage)
  • (146 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Captain Mohrgan zum 36. Geburtstag! Alles Gute. (146 Tage)
  • (267 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich CADDYMEN zum 37. Geburtstag! Alles Gute. (267 Tage)
  • (223 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Metromaniac zum 37. Geburtstag! Alles Gute. (223 Tage)
  • (215 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Ulli zum 38. Geburtstag! Alles Gute. (215 Tage)
  • (49 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Konny zum 38. Geburtstag! Alles Gute. (49 Tage)
  • (198 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Kaiser Yvonne zum 40. Geburtstag! Alles Gute. (198 Tage)
  • (98 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Izaak Morgenstern zum 42. Geburtstag! Alles Gute. (98 Tage)
  • (121 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich audis2 zum 44. Geburtstag! Alles Gute. (121 Tage)
  • (71 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich watz zum 46. Geburtstag! Alles Gute. (71 Tage)
  • (308 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Rollbraten zum 50. Geburtstag! Alles Gute. (308 Tage)
  • (188 Tage)Das Chaosteam Niederlinxweiler gratuliert ganz herzlich Epromer zum 65. Geburtstag! Alles Gute. (188 Tage)
Videos - Bergslalom 2016 - Bollenbach Küpper Drucken E-Mail

News - Bergslalom - 2016 Bollenbach Drucken E-Mail

 

And the winner is...

 

 

Tobias Küpper {#emotions_dlg.leer}

Nach seinem überraschenden Gesamtsieg vor zwei Wochen in Klotten konnte er sich mit einer kontrolliert schnellen Fahrt nunmehr zum zweiten Mal in Folge die Deutsche Amateur Bergmeisterschaft sichern!

Wir gratulieren ihm zu dieser tollen Saison, in welcher er sich kaum Fehler leistete und stets konstant gute Ergebnisse einfuhr. Herzlichen Glückwunsch, du hast dir den Titel wirklich mehr als verdient.

Nach dem Siegersekt kommen wir nun zur etwas nüchternen Berichterstattung!

Samstags fuhr sich der frische gebackene Meister bis auf den dritten Platz in seiner Klasse nach Vorne, womit er sich schon rechnerisch den Titel sicherte. Sonntags ließ er mit dem zweiten Platz noch ein weiteres Top Ergebnis in seine Jahressammlung mit einfließen und wird diese Saison wohl in sehr guter Erinnerung behalten. Weniger gut wird Holger Kaas das Finale zurückdenken, er kam gar nicht in Tritt und verlor bei seinem Start am Samstag auf seinen stark fahrenden Doppelstarter Günter Schütz ca. 2,5 Sekunden! Kopf hoch Buub, solche Tage gibts leider auch!

Bei den Zwo Litern fuhr Andi Colling an beiden Tagen problemlos ins Mittelfeld der stark besetzten Klasse und war mit sich und dem Auto abermals zufrieden. Hier wird der kommende Winter wohl auchgenutzt werden, um am BMW weitere Verbesserungen einzubringen um auch mal den Srung nach weiter vorne ins Klassement zu schaffen.

Springen wir in die Klasse 14, wo ich am Samstag als einziger Chaot an den Start ging, ehe der Herr Mohr dann sonntags noch einmal zum Abschluß ebenfalls ins Volant greifen konnte.

Ich reiste zwar noch mit theoretischen Titelchancen nach Bollenbach, doch waren diese eher rechnerischer Natur und so ging ich das Wochenende eigentlich relativ entspannt an, da ich mich bereits im Vorfeld mit dem 2. Platz in der Meisterschaft zufrieden gegeben habe. Ich denke mehr wäre bei der motorischen Überlegenheit der Konkurrenz auch zu viel des Guten, gerade in Bollenbach tut man sich aufgrund der vielen engen Kehren und langen Geraden a) im Fronttriebler und b) mit Minderleistung besonders schwer gegen die heckgetriebene Konkurrenz. Mit Heidis Zeiten war ich so weit auch ganz zufrieden, leider spiegelt sich das in der Ergebnisliste nicht allzu sehr wider. Doch Anhand meines Zeitenvergleichs quer über die Klassen hinweg war ich scheinbar recht flott unterwegs. Entsprechend entgegen kommt die Strecke dann natürlich Lotte und ihrem Treter, so fuhr Mathias mit einer starken Zeit von 0:53.73 auf den zweiten Platz, hinter Klassen- und Gesamtieger Michael Preis im übermächtigen BMW V8.

So viel zum Jahr 2016, indem wir Meisterschaftsteilnehmer aufgrund des extrem späten Saisonbeginns (zweites JUNI Wochenende) mitunter ganz schön auf Trapp gehalten wurden. Ich muss für mich auch feststellen dass ich jetzt erst einmal froh bin diese Saison nun hinter mich gebracht zu haben, denn durch die regelmäßigen Wochenendausflüge mit entsprechender Vor- und Nachbereitung bleibt zu Hause einiges auf der Strecke.

{#emotions_dlg.leer}Zum Abschluß möchte ich noch im Namen aller Teammitglieder den neuen... oder auch alten Meistern recht herzlich gratulieren!

Doch auch wer sich am Ende evtl. knapp geschlagen geben musste, dem sei gesagt dass es nur ein Hobby ist und so manche Verbissenheit sich eben nicht positiv auf die Zeiten auswirkt. WIR vertreten ja seit jeher die Philosophie dass es in erster Linie Spaß machen soll & wenn dann die Ergebnnisse stimmen und was bei rum kommt, so ist das natürlich umso schöner. Doch wenn man sich im Fahrerlager einmal umschaut, stellt man mit Schrecken fest wie "Pokalgeil" manche Piloten geworden sind und bei eigenem "schlechten" Abschneiden nicht einmal den Anstand besitzen an einer Siegerehrung teilzunehmen und rumbocken wie ein kleines Kind! Ein guter Gewinner sein das können viele, doch nur in der Niederlage zeigt sich dann der wahre Charakter und da hat so mancher doch noch Nachholbedarf.

 

Last but not least...

Danke, danke, danke!

Allen Sponsoren, Gönnern, Freunden & Unterstützern, die uns auch in diesem Jahr die Treue gehalten und die Daumen gedrückt haben. Doch auch TEAMINTERN ist es an der Zeit denen Danke zu sagen, die das ganze Jahr im Hintergrund stehen, ohne die jedoch kein Rad rund geht!

Denjenigen die dafür Sorge tragen, dass bspw. unsre Reifen geschält & im Notfall binnen Sekunden gewechselt werden, der Luftdruck zwischen den Läufen gecheckt wird, die Abende in der Garage mit uns verbringen, Seelentröster spielen und generell immer mit anpacken wenn es bei uns Fahrern irgendwo klemmt!

Doch auch ein Wort des Dankes soll an die Offiziellen gehen, die Zeitnehmer, Rennärzte, Streckenposten, technischen Abnehmer, veranstaltende Ortsclubs, usw.

 

Tata, das wars! Ich melde mich hier demnächst noch mit einem kleinen Saisonrückblick und dann natürlich auch noch mit den Anträgen welche wir in diesem Jahr bei der Sportfahrertagung in Suhl stellen werden. Bis dahin... will ich mal nix mehr von euch sehen, hören oder was auch immer Zunge raus


Videos - Bergslalom 2016 - Bollenbach Colling Drucken E-Mail

 

 

Videos - Bergslalom 2016 - Bollenbach Tommi Drucken E-Mail

 

 

News - Bergslalom - 2016 Klotten Drucken E-Mail
Turbotommi77@web.de hats verbockt,

 

Chaosteam Gesamtsieg in Klotten!!!

 

 

14184550_1277995855568689_3128526213688327986_nNach einer urlaubsbedingten ungewohnt langen Schreibpause melde ich mich mit super Nachrichten wieder zurück im Redaktionsbüro!

Tobias Küpper hat am vergangenen Wochenende etwas Historisches geschafft und wir freuen uns alle so sehr für ihn! Daher beginnen wir den Bericht des zurückliegenden Rennens mit seinem grandiosen Ergebnis, welches für uns gleichzeitig den ersten Gesamtsieg bei einer NAVC Bergveranstaltung bedeutet. Nachdem er am Samstag sehr zu seiner eigenen Verärgerung mit Spritproblemen "nur" Zweiter seiner Klasse wurde, konnte er am Sonntag dann den ganz großen Coup landen...

{#emotions_dlg.leer}  TAGESSCHNELLSTER {#emotions_dlg.leer}

Ehrlicherweise muss man jedoch sagen, dass dieser Sieg wohl nur dem Wetter zu verdanken war, denn sowohl vor als auch nach der Klasse 10 gab es für die restlichen Teilnehmer keine ernsthafte Möglichkeit auf Slicks die Strecke zu befahren. Doch das soll seine Leistung in keinster Form mindern, denn auch so muss die Klasse ja erst einmal gewonnen werden!
Also Tobi, nochmal herzlichen Glückwunsch von unserer Seite, das haste dir wirklich verdient.

 

Glückselig springen wir eine Klasse höher, wo Andi Colling seinen BMW gewohnt sicher ins Mittelfeld der teilnehmerstärksten Klasse 11 dirigierte. Die Mehrleistung des neuen Motors machte sich auf der Powerstrecke in Klotten scheinbar stark bemerkbar, konnte er doch seine Laufzeit am Samstag im Vergleich zum Vorjahr um ca. zwei Sekunden steigern. Sonntags wurde auch er wie eingangs erwähnt "Opfer" des Regens.
In der Klasse 12 gab es dann das nächste Chaosteam Highlight, denn auch Thorsten Michel konnte am Sonntag im Seat Leon Supercopa die allradgetriebene Konkurrenz geradezu deklassieren, fuhr er doch mit ca. sieben Sekunden Vorsprung einen weiteren blitzsauberen Klassensieg für unser Chaosteam heraus. Am Vortag jedoch musste auch er zwei seiner Kontrahenten ziehen lassen, haderte er doch mit starken Bremsproblemen, welche erst kurzfristig am Sonntag vor dem Rennen mit dem Eintreffen neuer Bremsbeläge gelöst werden konnten. Auch ihm gratulieren wir zu diesem starken Auftritt Ahnungslos
In der nächst höheren Klasse 14 gab es für mich und Heidi an beiden Tagen jeweils Platz 2 zu verbuchen, einen über den ich mich tierisch freute und einen über den ich mich noch heute ärgere! Am Samstag konnte ich mein gestecktes Ziel endlich in den 1:11,xx Bereich zu fahren Gott sei dank erreichen und war somit vollends zufrieden. Leider konnte ich am Sonntag im Regen in keinster Form auch nur ansatzweise zufrieden sein, denn die Fahrt mit den uralt Regenreifen war schlichtweg der Horror. Ich fand zu keiner Zeit des Rennens Vertrauen in das mangelnde Gripniveau und fasste noch während der Fahrt den Entschluß im Winter für kommendes Jahr in neue Regenreifen zu investieren.
Mathias und seine Lotte konnten dem Regen erwartungsgemäß ebenfalls wenig bis gar nichts abgewinnen, dennoch "musste" er am Sonntag im Hinblick auf den Verbleib in der Meisterschaftswertung an den Start gehen und schaffte er es hierbei sogar aufs unterste Stockerl!
Am Samstag, bei trockenen Bedingungen experimentierte er mit der Reifenwahl, fand schließlich eine zufriedenstellende Lösung und konnte sich dadurch den vierten Platz erkämpfen.
So viel aus Klotten, nun heißt es ein Wochenende "Motorsport fasten", ehe wir uns alle zum großen Saisonfinale in Bollenbach wiedersehen. Dort stehen noch einige enge Entscheidungen an und in manchen Klassen könnte es zu einem Herzschlagfinale kommen. Natürlich soll auch der Jahresabschluß bei uns gebührend gefeiert werden, also kommt mit und genießt den letzen Auftritt der NAVC Bergfahrer im Jahr 2016!

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 48